• Autor: Bô Yin Râ / Joseph Anton Schneiderfranken

  • Der Weg meiner Schüler
  • ... "Mein Schüler zu sein, ist keine Folge einer Art Auszeichnung, die ich etwa zu 'verleihen' hätte. Mein Schüler ist jeder Mensch der sich in die von mir dargebrachten Lehren vertieft, und sich vor sich selbst verpflichet: soweit es ihm möglich ist, sein eigenes Leben fortan nach den Konsequenzen einzurichten, die sich aus meinen Lehren dem logisch Folgernden ergeben. Mit mir hat das nur insofern etwas zu tun, als ich der sprachliche Former der Mitteilungen eigener Erfahrung, und der Ausleger uralter Lehren wurde, deren Wahrheit ich erproben durfte. Es handelt sich hier freilich um Erfahrungsbezirke, die keinem meiner Mitmenschen auf der westlichen Seite des Erdballs zugänglich sind, - auf der anderen Seite aber auch nur verschwindend Wenigen, von denen keiner die Aufgabe hat, Mitteilungen an die Öffentlichkeit gelangen zu lassen." ...

    "Das Durchschreiten des Weges, der in den Geist gelangen lässt, ist ein 'Schreiten' in der äusseren Zeit, aber im eigenen innern, geistigen Raum." Mit diesem Satz des Autors ist die Art des 'Schülerweges' schon sehr präzise umrissen: Der Suchende - mag er sich nun Schüler nennen oder einen ihm passenderen Namen für sein Streben finden - wandert in seinem eigenen inneren Raum, der sich jedem Menschen öffnet, der guten Willens ist. Ganz im Gegensatz zu den mit Recht berüchtigten 'Geheimlehrern', die ihre Schüler in psychischer oder finanzieller Abhängigkeit halten wollen, bieten die Bücher von Bô Yin Râ nichts anderes als eine nüchterne und gütige Weghilfe zum selbständigen Erleben der Dies- und Jenseits umfassenden ewigen Wirklichkeit. Zu dieser ewigen Wirklichkeit gehört vor allem auch die jedem Menschen innewohnende individuelle, geistige 'Persönlichkeit'. (Diese echte Selbstverwirklichung hat mit dem modischen Begriff der hauptsächlich das egozentrische Ausleben triebhafter Wünsche meint, sehr wenig zu tun). Wer in diesem Buch einen schematischen 'Lehrgang' erwartet, wird vielleicht enttäuscht sein. Nichts widerspräche aber dem lebendigen Geist mehr als Schulmeisterei und sture Systematik. Der 'Schüler' wird keine geringe Wegstrecke brauchen, um von komplizierten Vorstellungen, welche Kirchen und Universitäten im Laufe der Zeit aufgebaut haben, wegzukommen, damit er mitten im Alltag den schlichten Pfad zum Wesentlich-Einfachen zu finden vermag.

    Wer mir als Schüler gilt

    Notwendige Unterscheidung

    Unnötige Selbstquälerei

    Unvermeidliche Schwierigkeiten

    Dynamischer Glaube

    Das ärgste Hindernis

    Der Schüler und seine Gefährten

    Innenleben und Aussenwelt

    Wie meine Bücher gebraucht werden wollen


  • Auflage: 3., 2012
  • Seiten: 184 Seiten
  • Format in mm: 125,0 x 188,0
  • Einbandart: Fadenheftung mit Leineneinband
  • ISBN / Art. Nr.: 978-3-85767-050-3
  • Sprache: Deutsch
  • Lieferstatus: lieferbar
  • Preis: CHF 40,00 | € 29,00

Ähnliche Artikel

Raum und Zeit

CHF 35,00 | € 33,00

Aus meiner Malerwerkstatt

CHF 31,00 | € 22,00

Das Buch vom Jenseits

CHF 34,00 | € 24,00

Hortus Conclusus

CHF 37,00 | € 26,00

Das Buch der Gespräche

CHF 34,00 | € 24,00

Weltwanderung

CHF 20,00 | € 13,00

Auferstehung

CHF 34,00 | € 24,00

Der Weg zu Gott

CHF 30,00 | € 21,00

Der Sinn des Daseins

CHF 34,00 | € 24,00